Fairplay - Das Spielermagazin

Aus Ludopedia - Die Spiele Encyclopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Fairplay - Das Spielermagazin ist eine seit 1987 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift aus dem Fairplay Verlag in Bielefeld, die (laut eigener Aussage) "über gute und schlechte, alte und neue, deutsche und ausländische, bekannte und unbekannte Brett- und Kartenspiele, aus großen und kleinen Verlagen" schreibt. In jedem Heft gibt es dazu "vor allem Kritiken und Verisse, aber auch Hintergrundberichte, Kommentare, Interviews, Messeberichte und feste Rubriken". Herausgegeber ist Rolf Schulte, Chefredakteur Herbert Heller. Die Erstausgabe erschien im Oktober 1987. Gegründet wurde Fairplay von Herbert Heller, Thomas Hülsiggensen (der schon nach wenigen Ausgaben aus beruflichen Gründen ausschied), Ralf E. Kahlert, Andreas Mutschke, Jutta Pfafferodt und Rolf Schulte. Anfang der 90er kamen noch Wolfgang Friebe und Frank Kersten zur Redaktion. Freie Mitarbeiter sind L.U. Dikus, Peter Neugebauer, Harald Schrapers und Franz-Josef Schulte. Als Gastautoren schreiben regelmäßig Kathrin Nos, Arne Claussen, Sarah Kestering, Kerstin Koch und Dieter Niehoff. Der Verkauf erfolgt über Spieleläden und an Abonnenten. Seit 1991 verleiht die Zeitschrift jährlich den À la carte Kartenspielpreis.


Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Anzeige